Angebote zu "Fluoreszierend" (5 Treffer)

UV Crazy Lenses, fluoreszierend
€ 15.49 *
zzgl. € 3.90 Versand

Crazy Lenses sind Motivlinsen von CL-Tinters für ein Tauschsystem im Monatsrhythmus. Die Monatslinsen sind ein echtes Highlight bei jeder Party. Die Motivlinsen werden wie konventionelle Kontaktlinsen gepflegt und gereinigt. Diese Linsen sind nicht für das Tragen im Strassenverkehr geeignet. Je nach Augenfarbe individuelle Wirkung.

Anbieter: lensspirit.de
Stand: Dec 17, 2018
Zum Angebot
ARDROX Eindringprüfsystem Set 3, bestehend aus ...
€ 42.97
Angebot
€ 38.99 *
zzgl. € 3.90 Versand
(€ 35.45 / )

Ardrox® Eindringprüfsystem Set 3 nach EN 3452 Das im 19. Jahrhundert gegründete, deutsche Traditionsunternehmen Chemetall GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main hat sich in den letzten Jahrzenten zu einem global führenden Unternehmen im Bereich der Oberflächentechnik etabliert. Mit den Ardrox® Produkten zur zerstörungsfreien Prüfung bietet das Unternehmen ein Eindringsystem zur Eindringprüfung zum Nachweis von Oberflächenschädigungen in nichtporösen Werkstoffen wie Keramik oder Metall an. Bei der sogenannten Eindringprüfung handelt es sich um ein anerkanntes Prüfverfahren zum Nachweis von Oberflächenfehlern wie Rissen und Überlappungen in beispielsweise Schmiede-, Guss- und Schweißwerkstücken. Das Prinzip ist so simpel wie effektiv: Das System besteht aus einem Reiniger, dem namensgebendem Eindringmittel und einem Nassentwickler. Durch die Kombination dieser drei Produkte des Tageslicht-Eindringverfahrens kann man Oberflächenfehler in Form heller, roter Markierungen im scharfen Kontrast zum weißen Hintergrund nachweisen. Highlights: Komplettes Ardrox®-Eindringprüfsystem zur Erkennung von Fehlern auf metallischen und nichtmetallischen Oberflächen Kontrastreiche, sichere Anzeige Gute Abwaschbarkeit Anwendung: Vorreinigung: Zu prüfende Oberfläche mit Ardrox® 9PR88 reinigen. Oberfläche muss frei von Fett, Öl und sonstigem Schmutz sein. Nach der Vorreinigung ist die Oberfläche zu trocknen. Eindringvorgang: Ardrox® 9VF2 auf die zu prüfende Fläche sprühen, bis sie von einem dünnen, gleichmäßigen Film bedeckt ist. Die Eindringzeit beträgt ca. 10 - 30 Minuten. Zwischenreinigung: Überschüssiges Eindringmittel mit Wasser oder einem fusselfreien, mit Ardrox® 9PR88 besprühten Tuch von der Prüffläche entfernen. Entwicklung: Den Entwickler Ardrox® 9D1B im Abstand von 20 - 30 cm dünn und gleichmäßig auf die Prüffläche sprühen. Die Entwicklungszeit beträgt 10 - 30 Minuten. Die Auswertung erfolgt in diesem Zeitraum. Optional kann die Auswertung unter UV-Licht mit 365 nm erfolgen, da das Eindringmittel Ardrox® 9VF2 fluoreszierend ist. Materialverträglichkeit: Einsetzbar auf allen gängigen Materialien wie ferritische und austenitische Stähle, Magnesium, Cadmium, Kupfer, Titan, Messing, Bronze und Aluminium Kann Gummi und Kunststoffe anweichen Ardrox® 9VF2 Aussehen: Rote, fluoreszierende Flüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,92 g/ml bei 20°C Flammpunkt: > 94°C Inhalt: 400 ml Ardrox® 9PR88 Aussehen: Farblos, niedrigviskos Chemische Charakterisierung: Alkohole Dichte: 0,79 g/ml bei 20°C Flammpunkt: 10°C Inhalt: 300 ml Mischbar mit Wasser: ✓ Ardrox® 9D1B Aussehen: Weiße Pulversuspension in einer klaren, farblosen Trägerflüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,88 g/ml bei 20°C Flammpunkt: -18°C Inhalt: 400 ml Gefahrenhinweise: Ardrox 9 PR 88 CO 2 Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 67-63-0 Propan-2-ol. EU-Detergenzienverordnung EG 907/2006: Aliphatische Kohlenwasserstoffe 30 % und darüber H222 Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H319 Verursacht schwere Augenreizung H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen P211 Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen P251 Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen P280 Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen P308 + P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen P410 + P412 Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 °C aussetzen P501 Inhalt/ Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen Gefahr Ardrox 9 VF 2 Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 8051-30-7 Fettsäurealkanolamid. H222 Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H315 Verursacht Hautreizungen H318 Verursacht schwere Augenschäden H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung

Anbieter: Wilpeg GmbH - sch...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
ARDROX Eindringprüfsystem Entwickler Ax 9D1B Na...
€ 14.99 *
zzgl. € 3.90 Versand
(€ 37.48 / )

Ardrox® 9D1B Nassentwickler nach EN 3452 Das im 19. Jahrhundert gegründete, deutsche Traditionsunternehmen Chemetall GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main hat sich in den letzten Jahrzenten zu einem global führenden Unternehmen im Bereich der Oberflächentechnik etabliert. Mit den Ardrox® Produkten zur zerstörungsfreien Prüfung bietet das Unternehmen ein Eindringsystem zur Eindringprüfung zum Nachweis von Oberflächenschädigungen in nichtporösen Werkstoffen wie Keramik oder Metall an. Bei der sogenannten Eindringprüfung handelt es sich um ein anerkanntes Prüfverfahren zum Nachweis von Oberflächenfehlern wie Rissen und Überlappungen in beispielsweise Schmiede-, Guss- und Schweißwerkstücken. Das Prinzip ist so simpel wie effektiv: Das System besteht aus einem Reiniger, dem namensgebendem Eindringmittel und einem Nassentwickler. Durch die Kombination dieser drei Produkte des Tageslicht-Eindringverfahrens kann man Oberflächenfehler in Form heller, roter Markierungen im scharfen Kontrast zum weißen Hintergrund nachweisen. Highlights: Ardrox® 9D1B als Teil des mehrstufigen Ardrox®-Prüfverfahrens in Kombination mit Eindringmittel und Reiniger Suspension feinster weißer, anorganischer Pulverpartikel in einer Lösungsmittelträgerflüssigkeit Äußert geringer Gehalt an Halogenen, Schwefel und Alkalimetallen Anwendung: Im Abstand von 20 - 30 cm dünn und gleichmäßig auf die Prüffläche sprühen. Entwicklungszeit von 10 - 30 Minuten beachten. Die Auswertung beginnt und endet im Entwicklungszeitraum. Bei fluoreszierenden Eindringmitteln wird die Auswertung unter UV-Licht durchgeführt. Materialverträglichkeit: Einsetzbar auf allen gängigen Materialien wie ferritische und austenitische Stähle, Magnesium, Cadmium, Kupfer und Aluminium Kann Gummi und Kunststoffe anweichen Aussehen: Weiße Pulversuspension in einer klaren, farblosen Trägerflüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,88 g/ml bei 20°C Flammpunkt: -18°C Inhalt: 400 ml Gefahrenhinweise: Ardrox 9 D 1 B Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 67-64-1 Aceton H222H Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H319 Verursacht schwere Augenreizung H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung EUH066 Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen P211 Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen P251 Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen P271 Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden P280 Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen P304 + P340 BEI EINATMEN Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen P308 + P313 BEI Exposition oder falls betroffen Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen P410 + P412 Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 °C aussetzen P501 Inhalt/ Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Gefahr

Anbieter: Wilpeg GmbH - sch...
Stand: Feb 13, 2019
Zum Angebot
ARDROX Eindringprüfsystem Eindringmittel Rot Ax...
€ 16.99 *
zzgl. € 3.90 Versand
(€ 42.48 / )

Ardrox® 9VF2 Eindringmittel nach EN 3452 Das im 19. Jahrhundert gegründete, deutsche Traditionsunternehmen Chemetall GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main hat sich in den letzten Jahrzenten zu einem global führenden Unternehmen im Bereich der Oberflächentechnik etabliert. Mit den Ardrox® Produkten zur zerstörungsfreien Prüfung bietet das Unternehmen ein Eindringsystem zur Eindringprüfung zum Nachweis von Oberflächenschädigungen in nichtporösen Werkstoffen wie Keramik oder Metall an. Bei der sogenannten Eindringprüfung handelt es sich um ein anerkanntes Prüfverfahren zum Nachweis von Oberflächenfehlern wie Rissen und Überlappungen in beispielsweise Schmiede-, Guss- und Schweißwerkstücken. Das Prinzip ist so simpel wie effektiv: Das System besteht aus einem Reiniger, dem namensgebendem Eindringmittel und einem Nassentwickler. Durch die Kombination dieser drei Produkte des Tageslicht-Eindringverfahrens kann man Oberflächenfehler in Form heller, roter Markierungen im scharfen Kontrast zum weißen Hintergrund nachweisen. Highlights: Ardrox® 9VF2 als Teil des mehrstufigen Ardrox®-Prüfverfahrens in Kombination mit Reiniger und Entwickler Vereint gute Abwaschbarkeit mit hervorragender Empfindlichkeit Prüfbarkeit in rein sichtbarem Licht und unter UV-Licht mit 365 nm möglich, dadurch deutlich erhöhte Prüfempfindlichkeit Frei von Azofarbstoffen und aromatischen Kohlenwasserstoffen Anwendung: Eindringmittel auf die zu prüfende Fläche sprühen, bis sie von einem dünnen, gleichmäßigen Film bedeckt ist. Die Eindringzeit beträgt ca. 10 - 30 Minuten. Überschüssiges Eindringmittel wird mit dem entsprechenden Reiniger von der Prüffläche entfernt. Materialverträglichkeit: Einsetzbar auf allen gängigen Materialien wie ferritische und austenitische Stähle, Magnesium, Cadmium, Kupfer und Aluminium Kann Gummi und Kunststoffe anweichen Aussehen: Rote, fluoreszierende Flüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,92 g/ml bei 20°C Flammpunkt: > 94°C Inhalt: 400 ml Gefahrenhinweise: Ardrox 9 VF 2 Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 8051-30-7 Fettsäurealkanolamid. H222 Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H315 Verursacht Hautreizungen H318 Verursacht schwere Augenschäden H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen P211 Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen P251 Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen P271 Nur im Freien oder in gut belüfteten Räumen verwenden P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden P280 Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen P303 + P361 + P353 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen P308 + P310 BEI Exposition oder falls betroffen: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen P410 + P412 Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 °C aussetzen P501 Inhalt/ Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen Gefahr

Anbieter: Wilpeg GmbH - sch...
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot
ARDROX Eindringprüfsystem Set 4, bestehend aus ...
€ 42.97
Angebot
€ 38.99 *
zzgl. € 3.90 Versand
(€ 35.45 / )

Ardrox® Eindringprüfsystem Set 4 nach EN 3452 Das im 19. Jahrhundert gegründete, deutsche Traditionsunternehmen Chemetall GmbH mit Hauptsitz in Frankfurt am Main hat sich in den letzten Jahrzenten zu einem global führenden Unternehmen im Bereich der Oberflächentechnik etabliert. Mit den Ardrox® Produkten zur zerstörungsfreien Prüfung bietet das Unternehmen ein Eindringsystem zur Eindringprüfung zum Nachweis von Oberflächenschädigungen in nichtporösen Werkstoffen wie Keramik oder Metall an. Bei der sogenannten Eindringprüfung handelt es sich um ein anerkanntes Prüfverfahren zum Nachweis von Oberflächenfehlern wie Rissen und Überlappungen in beispielsweise Schmiede-, Guss- und Schweißwerkstücken. Das Prinzip ist so simpel wie effektiv: Das System besteht aus einem Reiniger, dem namensgebendem Eindringmittel und einem Nassentwickler. Durch die Kombination dieser drei Produkte des Tageslicht-Eindringverfahrens kann man Oberflächenfehler in Form heller, roter Markierungen im scharfen Kontrast zum weißen Hintergrund nachweisen. Highlights: Komplettes Ardrox®-Eindringprüfsystem zur Erkennung von Fehlern auf metallischen und nichtmetallischen Oberflächen Kontrastreiche, sichere Anzeige Gute Abwaschbarkeit Anwendung: Vorreinigung: Zu prüfende Oberfläche mit Ardrox® 9PR88 reinigen. Oberfläche muss frei von Fett, Öl und sonstigem Schmutz sein. Nach der Vorreinigung ist die Oberfläche zu trocknen. Eindringvorgang: Ardrox® 9VF2 auf die zu prüfende Fläche sprühen, bis sie von einem dünnen, gleichmäßigen Film bedeckt ist. Die Eindringzeit beträgt ca. 10 - 30 Minuten. Zwischenreinigung: Überschüssiges Eindringmittel mit Wasser oder einem fusselfreien, mit Ardrox® 9PR88 besprühten Tuch von der Prüffläche entfernen. Entwicklung: Den Entwickler Ardrox® NQ1 im Abstand von 40 - 60 cm dünn und gleichmäßig auf die Prüffläche sprühen. Die Entwicklungszeit beträgt 10 - 30 Minuten. Die Auswertung erfolgt in diesem Zeitraum. Materialverträglichkeit: Einsetzbar auf allen gängigen Materialien wie ferritische und austenitische Stähle, Magnesium, Cadmium, Kupfer, Titan, Messing, Bronze und Aluminium Kann Gummi und Kunststoffe anweichen Ardrox® 9VF2 Aussehen: Rote, fluoreszierende Flüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,92 g/ml bei 20°C Flammpunkt: > 94°C Inhalt: 400 ml Ardrox® 9PR88 Aussehen: Farblos, niedrigviskos Chemische Charakterisierung: Alkohole Dichte: 0,79 g/ml bei 20°C Flammpunkt: 10°C Inhalt: 300 ml Mischbar mit Wasser: ✓ Ardrox® NQ1 Aussehen: Weißes Pulver in einer hellgrauen Trägerflüssigkeit Chemische Charakterisierung: Organisches Lösungsmittelgemisch Dichte: 0,8 g/ml bei 20°C Flammpunkt: 16°C Inhalt: 400 ml Gefahrenhinweise: Ardrox 9 PR 88 CO 2 Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 67-63-0 Propan-2-ol. EU-Detergenzienverordnung EG 907/2006: Aliphatische Kohlenwasserstoffe 30 % und darüber H222 Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H319 Verursacht schwere Augenreizung H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen P211 Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen P251 Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch P260 Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen P262 Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen P280 Schutzhandschuhe/ Schutzkleidung/ Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen P308 + P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen P410 + P412 Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen von mehr als 50 °C aussetzen P501 Inhalt/ Behälter einer anerkannten Abfallentsorgungsanlage zuführen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen Gefahr Ardrox 9 VF 2 Aerosol Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung: 8051-30-7 Fettsäurealkanolamid. H222 Extrem entzündbares Aerosol H229 Behälter mit Druck beaufschlagt kann bei Erwärmung bersten H315 Verursacht Hautreizungen H318 Verursacht schwere Augenschäden H412 Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen P211 Nicht gegen offene

Anbieter: Wilpeg GmbH - sch...
Stand: Dec 19, 2018
Zum Angebot